1. Region

Düsseldorf/Eschweiler: Toiletten-Flucht: Fall Carsten B. beschäftigt nun auch den Landtag

Düsseldorf/Eschweiler : Toiletten-Flucht: Fall Carsten B. beschäftigt nun auch den Landtag

Die spektakuläre Flucht des Stolbergers Carsten B. aus dem Amtsgericht Eschweiler beschäftigt nun auch die Landespolitik. Die CDU-Fraktion hat die Landesregierung um einen schriftlichen Bericht zu dem Vorfall gebeten.

In dem Schreiben fordert der CDU-Abgeordnete Jens Kamieth vom Vorsitzenden des Rechtsausschusses, Ingo Wolf (FDP), eine Stellungnahme dazu, welche Konsequenzen die Landesregierung für die Sicherheitsvorkehrungen im Amtsgericht Eschweiler und anderen Gerichten sieht.

Darüber hinaus stelle sich die Frage, „welche Handlungsnotwendigkeiten die Landesregierung allgemein für die Bewachung von Angeklagten sieht, die sich bereits in Untersuchungshaft befinden“. Der Fall Carsten B. soll in der Sitzung des Rechtsausschusses am 18. Januar auf die Tagesordnung kommen.

Der 25-Jährige war vergangenen Mittwoch während seiner Hauptverhandlung durch ein Toilettenfenster geflohen. Am Samstag wurde er in Stolberg gefasst. B. ist wegen schwerer räuberischer Erpressung angeklagt. Bereits Anfang Dezember hatte das Landgericht Aachen ihn wegen versuchten schweren Raubes zu einer Haftstrafe von fünf Jahren und zwei Monaten verurteilt. Da das Urteil nicht rechtskräftig ist, befand er sich in Untersuchungshaft.

(red)