Würselen/Aachen: Tödliche Messerattacke: Ehemann vor Gericht

Würselen/Aachen: Tödliche Messerattacke: Ehemann vor Gericht

Wegen einer tödlichen Messerattacke auf seine junge Ehefrau Tamara muss sich Denis B. seit Mittwoch vor Gericht verantworten.

Er hatte zwei Tage vor Weihnachten 2009 seine Frau erstochen und sich gegen 7.54 Uhr selbst bei der Polizei gemeldet.

Zweimal rief er bei er Polizei an und wollte im zweiten Telefonat unbedingt zum Leiter des Raubkommissariats durchgestellt werden: „Hier ist B.. Ich will mit Herrn M. selbst reden, dann stell’ ich mich”, war im Mitschnitt zu hören.

Den Leiter des Raubkommissariats kannte der vorbestrafte B. wohl wegen eines Bankraubes von 2005. Doch der Beamte M. war zu früher Stunde noch nicht im Präsidium. Als der Diensthabende nicht schnell genug reagierte, gestand der Anrufer erregt die Tat und sagte: „Ich stelle mich, ich bin am Markt in Würselen.”

Bereits zwei Minuten vor dem zweiten Telefonat gab er der Polizei den Standort seines Autos an, doch in der Zwischenzeit hatte seine Frau - im Inneren ihres Kleinwagens sitzend - den Kampf um ihr Leben höchstwahrscheinlich bereits verloren. 18 Mal hatte der Täter laut Anklage mit einem Küchenmesser zugestochen und den Wagen dann offen auf einem der Parkplätze vor dem Würselener Krankenhaus Marienhöhe stehenlassen.

„Wir waren beim Kaffee”, berichtete am Mittwoch der diensthabende Arzt aus dem Krankenhaus im Zeugenstand. Da kam der Notruf. Der Arzt fand die junge Frau auf dem Rücksitz kauernd, das Gesicht nach hinten. Ihre Haut sei so fahl gewesen, dass er sie sofort zur Reanimation in den Schockraum des Krankenhauses gebracht habe. Der Tod sei wahrscheinlich bereits eingetreten gewesen. Eine letztgültige Antwort konnte er aber auch dem Gutachter Professor Markus Rothschild auf dessen Frage hin nicht geben.

Am Mittwochmorgen sah sich Denis B. außerstande, überhaupt etwas zu sagen: „Es ist sein Hochzeitstag”, begründete Verteidiger Dirk Bach die Sprachlosigkeit des mutmaßlichen Täters. Das Paar hatte vor einem Jahr geheiratet. Der Prozess geht am Donnerstag weiter.