Heerlen: Todesschütze nimmt sich das Leben

Heerlen: Todesschütze nimmt sich das Leben

Ein 52-jähriger Mann, der am Donnerstagmorgen eine 45-jährige Nachbarin getötet und sich anschließend in seiner Wohnung verschanzt hatte, hat sich drei Stunden später selber umgebracht.

Wie der Onlinedienst des „Limburgs Dagblad” meldet, war die Frau, dem Vernehmen nach Mutter von drei Kindern, gegen 7 Uhr in ihrer Wohnung in der Roebroekstraat von mehreren Kugeln getroffen und tödlich verletzt worden.

Der Täter flüchtete nach der Tat in seine Wohnung in der Nachbarschaft. Die Polizei riegelte die Umgebung ab. Zur Festnahme des Verdächtigen wurde eine Spezialeinheit angefordert.

Kurz vor 10 Uhr stürmte dieses Team die Wohnung. Dort fanden die Beamten den Todesschützen leblos vor.

Das Motiv für die Tat ist noch unbekannt.