Geplantes Zwischenlager sorgt für Ärger: Tihange will kein Quasi-Endlager für Atommüll werden

Kostenpflichtiger Inhalt: Geplantes Zwischenlager sorgt für Ärger : Tihange will kein Quasi-Endlager für Atommüll werden

Der Bürgermeister von Huy möchte nicht auf ewig Atommüll in der Kommune lagern. Der belgische AKW-Betreiber Engie-Electrabel plant derzeit aber ein neues Gebäude dafür. Das Zwischenlager ist nicht nur umstritten, weil es auf 80 Jahre angelegt ist.