Imgenbroich: Tihange-aus-Säule: Den Hebel umlegen gegen maroden Atommeiler

Imgenbroich: Tihange-aus-Säule: Den Hebel umlegen gegen maroden Atommeiler

Tihange aus: Auch an zentraler öffentlicher Stelle im Stadtgebiet Monschau können die Bürger nun symbolisch ihren Protest gegen den Weiterbetrieb des maroden belgischen Atomkraftwerks Tihange bei Lüttich zum Ausdruck bringen.

Am Freitagnachmittag wurde in der kleinen Gartenanlage vor dem Kaufhaus Victor an gut zugänglicher Stelle die inzwischen sechste sogenannte Tihange-aus-Säule in der Städteregion Aachen errichtet. Hier können die Bürger durch kurzes Betätigen eines Hebels demonstrieren, dass man sich bedroht fühlt.

Ein Zählwerk registriert die Aktionen, und die Zahlen werden wöchentlich dem Betreiber Electrabel und der belgischen Regierung übermittelt. Die beiden Initiatoren, der Designer und Ideengeber Lars Harmens sowie der ausführende Künstler Rolf Jägersberg freuten sich gemeinsam mit den Sponsoren von der Arbeitsgemeinschaft Monschauer Unternehmer (AMU), dem Kaufhaus Victor und der Sparkasse Aachen darüber, dass nunmehr eine weitere 1,80 Meter große Tihange-Aus-Säule platziert wurde.

Bislang wurden an den fünf Säulen 350.000 Aktionen gezählt. Weitere sechs Säulen sollen demnächst im Dreiländereck noch aufgestellt werden. In Simmerath, Roetgen und vor dem Druckhaus Weiss in Imgenbroich stehen bereits Säulen.

AMU-Vorsitzender Werner Krickel erhofft sich eine Wirkung von der Aktion, auch wenn diese nur symbolischen Charakter haben könne, und Monschaus Bürgermeisterin Margareta Ritter sähe gerne eine Tihange-aus-Säule „mitten auf dem Monschauer Marktplatz“.

(P. St.)
Mehr von Aachener Zeitung