Aachen: Tihange-Veranstaltung: Protest gegen IHK Aachen geplant

Aachen: Tihange-Veranstaltung: Protest gegen IHK Aachen geplant

Das Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie ruft für kommende Woche Donnerstag (ab 17.15 Uhr) zu einer Protestkundgebung gegen die Industrie- und Handelskammer Aachen auf. Die IHK veranstaltet dann ein Unternehmerforum zu dem umstrittenen belgischen Atomkraftwerk Tihange.

Die Tihange-Gegner kritisieren, dass der Leiter der belgischen Atomaufsichtsbehörde FANC, Jan Bens, und ein Verantwortlicher des Betreibers Engie-Electrabel, Thierry Saegeman, eingeladen sind. Die IHK biete „den Lobbyisten der Nuklearindustrie ein pseudo-neutrales Podium“, heißt es.

Auf der Rednerliste steht aber auch der Wissenschaftler und Tihange-Kritiker Wolfgang Renneberg, der für die Städteregion Aachen die Studie zu Gefahren eines GAU in Tihange erstellt hat.

Die IHK sorge sich. Offene Sicherheitsfragen bezüglich des Meilers Tihange 2 werfen etliche Fragen auf und machten ein Abschalten nötig, teilte die IHK mit.

(mgu)
Mehr von Aachener Zeitung