Aachen: „Tag der Polizei”: Sechs verletzte Zuschauer bei SEK-Abseil-Aktion

Aachen: „Tag der Polizei”: Sechs verletzte Zuschauer bei SEK-Abseil-Aktion

Es sollte der spektakuläre Höhepunkt beim „Tag der Polizei” in Aachen werden, und die meisten Zuschauer dürften die anrückenden Rettungswagen für einen Teil der Vorführung gehalten haben: Doch bei der Abseilaktion eines SEK aus einem Hubschrauber hat es am Samstagmittag sechs Verletzte gegeben.

Das Unglück geschah, als der Hubschrauber vom Typ Eurocopter EC 155 mit dem sechsköpfigen Spezialeinsatzkommando der Polizei aus Richtung St. Foillan kommend zunächst Kurs auf die Mayersche Buchhandlung nahm und der Pilot dann in einer Rechtskurve den Elisengarten anfliegen wollte.

Beim Überfliegen einer Baumgruppe vor dem Haus der Kohle lösten sich nach Zeugenaussagen durch den Winddruck der Rotorblätter mehrere zum Teil mehr als armdicke Äste und stürzten aus etwa zehn Metern Höhe auf die Zuschauer.

Weil ein Bauzaun den Sturz der Äste abfederte, trugen drei Erwachsene und drei Kinder glücklicherweise nur leichte Verletzungen davon, die ambulant behandelt werden konnten. Zunächst war die Polizei von vier Verletzten ausgegangen.

Die meisten Zuschauer rund um den Elisengarten bekamen von dem Zwischenfall nichts mit. Die Veranstaltung wurde planmäßig fortgesetzt.

Mehr von Aachener Zeitung