Solingen/Nideggen: Swinger-Club abgebrannt: Nideggener festgenommen

Solingen/Nideggen: Swinger-Club abgebrannt: Nideggener festgenommen

Ein 42-Jähriger aus Nideggen steht im Verdacht, in einem Swinger-Club in Solingen am Sonntag ein Feuer gelegt zu haben. Gegen ihn wurde am Montag Haftbefehl erlassen. Das Gebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder.

Drei Menschen erlitten leichte Rauchvergiftungen. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen Geschäftspartner des Betreibers des Erotik-Clubs.

Zeugenaussagen hatten die Ermittler auf die Spur des Tatverdächtigen gebracht. Sie wollen ihn am frühen Sonntagmorgen dabei beobachtet haben, wie er Brandbeschleuniger an dem Gebäude verteilt hat. Kurz darauf stand der Club in Flammen.

Der Mann, ein gebürtiger Niederländer, soll einen Streit mit dem Betreiber des Swingerclubs gehabt haben. Dabei ging es um nicht bezahlten Verdienst für einen Auftritt in dem Club. Der Tatverdächtige schweigt nach Angaben der Staatsanwaltschaft bislang. Die Vorwürfe lauten auf besonders schwere Brandstiftung und versuchten Mordes.

Mehr von Aachener Zeitung