Nettersheim: Sturmböen wehen Schulbus von der Straße

Nettersheim: Sturmböen wehen Schulbus von der Straße

Ein Schulbus mit Grundschülern an Bord ist am Mittwoch von starken Windböen bei Nettersheim im Kreis Euskirchen buchstäblich von einer winterglatten Landstraße geweht worden. Mehrere Insassen wurden verletzt.

Wie die Kreispolizeibehörde Euskirchen mitteilte, war der Bus gegen 11.40 Uhr auf der Fahrt von Nettersheim zur Grundschule in nach Marmagen. „Aufgrund der Witterungsverhältnisse und starkem Seitenwind mit Böen auf der winterglatten und schneebedeckten Landsestraße 205 wurde der Bus regelrecht von der Straße geweht und landete rechts im Graben“, heißt es im Polizeibericht.

Drei der 15 Schulkinder und der 56-jährige Busfahrer verletzten sich leicht. Sie kamen ins Krankenhaus.

Die Eltern aller Kinder wurden von der Schulleitung informiert. Weil sich die Bergung des Busses über Stunden hinzog, war die Landesstraße 205 zwischen Nettersheim und Marmagen bis in den späten Nachmittag gesperrt.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung