Aachen: Streit um letzten freien Einkaufswagen endet mit Verletzten

Aachen: Streit um letzten freien Einkaufswagen endet mit Verletzten

Beim Streit um den letzten noch freien Einkaufswagen sind vor einem Einkaufsmarkt im Aachener Westen zwei Menschen verletzt worden.

Ein 74-Jähriger und eine 35 Jahre alte Frau beschimpften sich an einem Einkaufsmarkt, wer den Wagen nutzen dürfe, wie die Polizei mitteilte.

Die Lage eskalierte, als der 24-jährige Bruder der jungen Frau dem 74-Jährigen mit der Faust ins Gesicht schlug. Das Streit-Geschehen verlagerte sich in der Folge in den Markt und bis vor die Käsetheke.

Hier wollte die Mutter des 24-Jährigen, eine 53-jährige Frau, die Kontrahenten trennen, wurde dabei jedoch von dem 74-jährigen so kräftig gestoßen, dass sie rückwärts gegen die Theke fiel. Erst jetzt ließen die Beteiligten voneinander ab.

Die 53-Jährige musste genau wie der 74-Jährige mit Verletzungen ins Luisenhospital eingeliefert werden. Ein Ermittlungsverfahren ist eingeleitet.

Mehr von Aachener Zeitung