1. Region

Brüssel: Streik in Belgien: Beschäftigte fühlen sich von Politik verlassen

Brüssel : Streik in Belgien: Beschäftigte fühlen sich von Politik verlassen

Sie fühlen sich verlassen wie ausgesetzte Haustiere: Viele tausend Beschäftigte des Öffentlichen Dienstes sind am Dienstag in Belgien in den Streik getreten - in Lüttich versammelten sich Postbedienstete vor einem Tierheim, um der Regierung des liberalen Premierministers Charles Michel ihre Forderungen zu verdeutlichen.

Ds„ei sti niee locmbieyssh ko,Atni erba ldbsao dei niuatvPerisrig lenhosbcses i,rdw nderew riw inee nlage coaBekdl bi”enngne, gstae ien rvekcrfsaGtrrteesehetw tual red htuaNceraihcnrgetn eBg.al

hAcu vleei rhereL dun ttesefigcähB nvo heerreieskVbebrtn weran ma tsniageD thinc umz itDesn ,nrhseieenc mu für hrei nnsiPeeon udn nde lhartE sed feinhcnÖtlfe enietDss mgesanits te.inureetnz Das hfetrü mu dnu ni rleüsBs nud ndenrae ogneßr eäSttdn zu roenemn uStas auf dne etaSnßr - erd äshnflmiec dufRknun RTV cbthiereet nov red hssnrcwt„ee cgehidmrlnnoe orhuuhRs sed seahJr” in raldFnen tim tusSa bsi zu 400 Kmnoieletr ägn.Le In edr atsuHtadtp nfheur unr weeign Ue-ahnnB ndu naaetnSßhrneb uaf sultheenwgaä .eStnkrce