Köln: Stiftung soll für Erhalt des Kölner Doms sorgen

Köln: Stiftung soll für Erhalt des Kölner Doms sorgen

Um den Kölner Dom und seine Kunst zu erhalten, ist am Montag eine Kulturstiftung für das Kölner Wahrzeichen ins Leben gerufen worden. Regierungspräsidentin Gisela Walsken (SPD) überreichte Domprobst Norbert Feldhoff die Urkunde für die 1.000. Stiftungsgründung im Regierungsbezirk Köln, wie die Domverwaltung mitteilte.

Der Dom hofft durch die Stiftung auf zahlreiche Spenden, denn allein für Betrieb und Unterhalt werden den Angaben zufolge täglich 33.000 Euro benötigt.

Spender können ihre Namen auf Sternen verewigen lassen, die vor dem Dom verlegt werden. Angeboten werden kleine Sterne ab 5.000 und große ab 50.000 Euro.

Mehr von Aachener Zeitung