1. Region

Vierte Runde ohne Einigung: Stahl-Tarifverhandlungen ohne Ergebnis vertagt

Kostenpflichtiger Inhalt: Vierte Runde ohne Einigung : Stahl-Tarifverhandlungen ohne Ergebnis vertagt

Die Tarifverhandlungen in der nordwestdeutschen Stahlindustrie sind am Montag in Düsseldorf nach der vierten Runde ohne Ergebnis vertagt worden. Die Arbeitgeber hatten zuvor ein Angebot vorgelegt, das unter anderem eine Entgelterhöhung von 2,5 Prozent bei einer Laufzeit von 27 Monaten vorsieht.

asD rgtvlogeee ntbgeoA sie tnssiahegc„ edr nguet Souitntia ni red sSieltridnatuh ieb wemite hitcn “rncuse,adehi äklertre h-urerdnhlsGfeIrlüe-MtlangaV uKtn e.rliGes rb„Ae iwr nnkeeren a,n dsas die eitrrgebeAb gcilhustznräd eenusr onrrtsrdeukutsFrug ipnze“teerk.a

Die GI tlaeMl tdfrreo ürf ied dnru 00720. ohlhctrSaek ni ,eNhoeasrWtd-lreinnf drehieNescnas nud eeBmrn sshec erznPot rmeh led.G mI fVloder erd nuVnnelahrgde eattnh rdnu .41500 Socthhelark bei aWrniskrste erih ribeAt vedrhnobeegür gtn.drgeeeiel eiterWe teskiraWrsn ienes uhac ni end omneenmdk egTan tcnih saeoung,lhsecss eßih es ebi red GI .allteM rtseeBi an emesdi Dtsgaine olls dei Tkraoinfmissimo der eeGahwfcsrtk ameusnenmokzm.m

nresBedso ttsentirmu sit eid rrndFeugo edr wtsrehkaceGf anhc ürEnnihfug iseen salersludUgb nov 0180 ruEo, sad ucah ni eerif Tega nmuglwaetde erdenw n.nak eiD teAebrirbge nebheürctf hcuardd eeni Üunferergrobd red Uhtermnnne.e nneW edi ggatdwEuuntelnmnl ürf llea gfheecnBiätst nleetg ,eolsl bedteeu esdi niee sretizüveerArzungikbt nvo ,15 isb 2 Sdnnteu in rde hWe.co