Jülich/Düren: Sportplatzüberfall: Neunter Tatverdächtiger in Haft

Jülich/Düren: Sportplatzüberfall: Neunter Tatverdächtiger in Haft

Nach dem Überfall auf ein Fußballspiel in Jülich Anfang November sitzt jetzt ein neunter Tatverdächtiger in Haft. Das teilte die Staatsanwaltschaft Aachen auf Nachfrage unserer Zeitung mit. Der mutmaßliche Täter ist 23 Jahre alt, deutscher Staatsbürger, hat türkische Wurzeln und lebt in Düren.

Laut Staatsanwalt steht er im dringenden Tatverdacht, am 6. November zu den Angreifern auf das Fußball-Bezirksligaspiel zwischen Grün-Weiß Welldorf-Güsten und den Sportfreunden Düren gehört zu haben. Er soll zwei Menschen mit einem Baseballschläger angegriffen haben.

Mit der neunten Verhaftung seien die Ermittlungen nach dem Angriff weiterhin nicht abgeschlossen, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Gleichzeitig sei absehbar, dass die ersten Verfahren bald beginnen. Die Staatsanwaltschaft rechnet damit, dass in den ersten Fällen zu Jahresbeginn Anklage erhoben wird.

(jan)
Mehr von Aachener Zeitung