Köln: Spielende Kinder verursachen Großbrand in Wohnhaus

Köln: Spielende Kinder verursachen Großbrand in Wohnhaus

Spielende Kinder haben am Mittwochabend in einem Kölner Wohnhaus einen Großbrand verursacht. Das teilte die Polizei am Freitag in Köln mit. Das Wohnhaus musste evakuiert werden und brannte vollständig aus.

Sechs Hausbewohner wurden durch die starke Rauchentwicklung verletzt. Die Kinder hatten auf einem Balkon eine Wunderkerze angezündet und dadurch einen darunter liegenden Wintergarten in Brand gesetzt. Von dort breiteten sich die Flammen schnell auf den Rest des Wohnhauses aus.

Mehr von Aachener Zeitung