1. Region

Aachen: Spaziergang auf dem „Barfußpfad” ist ein Abenteuer

Aachen : Spaziergang auf dem „Barfußpfad” ist ein Abenteuer

Kleine Füße trampeln über weichen Pelz, knubbeliges Plastik und rubbeliges Frottee: „Oh, das kenne ich”, ruft ein Kind aus der Gruppe. „Das ist wie bei uns im Bad.”

Die einen tragen Augenbinden, die andern haben Spaß daran, ihre Mitschüler von Station zu Station zu lotsen, denn in der Katholischen Grundschule Michaelsbergstraße in Aachen wird nicht nur die Gemeinschaft, sondern auch das Leben mit allen Sinnen gefördert.

Mit dem „Barfußpfad”, der auch heute noch häufig in den Unterricht einbezogen wird, konnten die „Michaelsberger” neben der GGS Gerlachschule Aachen und der KGS Bierstraß Herzogenrath 2006 den dritten Platz beim Wettbewerb um den Vital-Gesundheitspreis belegen, der auch in diesem Jahr wieder im Rahmen der „Vital”-Messe ausgeschrieben ist, die vom 21. bis 23. September von der Katholischen Stiftung Marienhospital und dem Eurogress Aachen veranstaltet wird.

„Das hat hier viel in Bewegung gesetzt, sogar aus Japan wird ein Fernsehteam kommen, um uns zu filmen”, erzählt Schulleiterin Gisela Boing, die schon lange Projekte wie „Gesundes Frühstück” oder „Autogenes Training” für Kinder fördert.

„Wir hoffen, dass sich möglichst viele Schulen beteiligen, der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt”, betont Anja Wassong, Öffentlichkeitsreferentin der Stiftung. Alle Schulformen sind angesprochen, Lehrer, Eltern und Kinder sollten gemeinsam überlegen, was sie tun könnten.

Grundidee: „Ein Gesundheitsbegriff, der soziale, körperliche und seelische Aspekte einschließt, der auch den Begriff des Vorbeugens, der Prävention aufgreift”, betont Anja Wassong. Ziel ist es, das Bewusstsein für Gesundheit und Umwelt zu schärfen bei Eltern und Schülern gleichermaßen. Es winken Geldpreise im Gesamtwert von 2500 Euro, die sich die drei Erstplatzierten teilen.

Der „Gewinn” für die Teilnehmer ist aber weit größer. Ein Beweis: Die Jungen und Mädchen der Grundschule Michaelsbergstraße, die ihren „Barfußpfad” inzwischen mit neuen Materialien ausgestattet haben und immer wieder neu entdecken. „Das ist Fußgymnastik, eine ganz wichtige Sache”, so Lehrerin Dagmar Volkema-Wahlen, die den Kindern gerne das Abenteuer der Sinne nahe zu bringen.