Eupen: Sparmaßnahmen: Bald weniger Züge ab und bis Welkenraedt

Eupen: Sparmaßnahmen: Bald weniger Züge ab und bis Welkenraedt

Die belgische Zuggesellschaft SNCB muss sparen und wird künftig wohl weniger Züge einsetzen. Betroffen ist auch die Verbindung zwischen Welkenraedt und Eupen, berichtet die belgische Tageszeitung „Grenzecho”.

Insgesamt 302 Züge, also acht Prozent des gesamten Angebots, stehen laut dem Bericht auf der Kippe.

In der Region Verviers sind zwölf Züge betroffen, darunter auch Verbindungen von Welkenraedt nach Aachen und Lüttich sowie von Spa nach Welkenraedt. Vor allem Züge in den frühen Morgen- und späten Abendstunden sowie Züge, die durchschnittlich weniger als 40 Fahrgäste transportieren, könnten künftig wegfallen.

Mehr von Aachener Zeitung