1. Region

Wetter in NRW: Sonne satt zur Wochenmitte, Ostern wird es kühler

Wetter in NRW : Sonne satt zur Wochenmitte, Ostern wird es kühler

Viel Sonne und milde Temperaturen: Das Wetter ist zur Wochenmitte erneut sommerlich. Richtung Ostern gehen die Temperaturen allerdings wieder herunter. Für die Ostereier-Suche gibt es aber zumindest eine gute Nachricht.

Viel Sonne und für die Jahreszeit ungewöhnlich hohe Temperaturen: Die Menschen in Nordrhein-Westfalen dürfen sich am Mittwoch auf Traumwetter freuen. Laut der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) erreichen die Höchstwerte zur Wochenmitte 23 bis 26 Grad. Grund ist kräftiger Hochdruckeinfluss, der bereits am Dienstag für Spitzenwerte von 23,8 Grad zum Beispiel am Flughafen Köln/Bonn sorgte. Landesweit lagen die Werte zwischen 20 und 25 Grad, wie in Bielefeld (20,8) in Ostwestfalen oder Waltrop (22,0) am Rande des Ruhrgebietes.

Verantwortlich für die sonnige und warme Wetterlage ist Hoch Nicole, das derzeit über Mitteleuropa liegt. Auch am Mittwoch soll es durchgehend trocken bleiben. Ab und an ziehen dünne Schleierwolken durch.

Zum Osterwochenende hin wird es dem DWD zufolge aber wieder deutlich kühler. Laut Vorhersage steigen die Höchstwerte am Donnerstag bei einem Mix aus Sonne und Wolken noch auf maximal 16 bis 21 Grad. Am Freitag erreichen sie demnach nur noch 11 Grad im Mindener Land und 15 Grad am Rhein. Im Norden könne es im Laufe des Tages auch dichtere Wolkenfelder geben, im Süden zeige sich zeitweise die Sonne.

Rund um Ostern werden die Nächte nochmals richtig kalt. Zwar bleibt es trocken, aber die Tiefstwerte liegen zwischen 3 und 1 Grad, im Bergland sogar mit Frost bei -1 Grad.

Nach den sommerlichen Temperaturen zur Wochenmitte wird das Osterwetter laut DWD-Vorhersage demnach nicht mehr so angenehm. Für die Ostereiersuche versprechen die Meteorologen zumindest keinen Niederschlag. Bis Ostermontag nimmt die Bewölkung aber bei deutlich kühleren Temperaturen zu.

(dpa)