Lüttich: Skandalkomiker in Lüttich verurteilt

Lüttich: Skandalkomiker in Lüttich verurteilt

Der umstrittene französische Komiker Dieudonné Mbala Mbala ist von einem Gericht in Lüttich zu einer Haftstrafe von zwei Monaten und einer Geldbuße vom 9000 Euro verurteilt worden. Ihm wurden unter anderem Anstiftung zum Hass und antisemitische Äußerungen vorgeworfen.

Das berichtete die belgische Nachrichtenagentur Belga am Mittwoch. Der als Dieudonné bekannte Künstler war vor dreieinhalb Jahren in Herstal in der Nähe Lüttichs vor rund 1100 Zuschauern aufgetreten. Nach belgischen Medienberichten kann er in Berufung gehen.

Erst im März hatte Dieudonné in Frankreich wegen Verteidigung von Terrorismus eine zweimonatige Gefängnisstrafe auf Bewährung erhalten. Der Komiker hatte auch den sogenannten Quenelle-Gruß populär gemacht, der an den Hitlergruß erinnert.

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung