Unwetter zieht über NRW: Siebzehnjährige lebensgefährlich verletzt

Unwetter zieht über NRW : Siebzehnjährige lebensgefährlich verletzt

Bedrohliche Sturmböen: Am Freitag hatte ein Unwetter in Voerde am Niederrhein für eine Jugendliche verhängnisvolle Folgen.

Eine 17-Jährige ist am Freitag in Voerde am Niederrhein durch einen umstürzenden Baum lebensgefährlich verletzt worden. Nach Angaben der Kreispolizei Wesel wurde die Jugendliche von Teilen des Baums getroffen und unter Ästen eingeklemmt. Ein Rettungshubschrauber brachte sie in ein Krankenhaus. Am Mittag war ein kurzes Unwetter mit heftigen Sturmböen über Nordrhein-Westfalen gezogen und hatte mancherorts Bäume entwurzelt und Hausdächer beschädigt.

Im Kreis Wesel hatten Polizei und Feuerwehr nach eigenen Angaben 20 wetterbedingte Einsätze. So stürzte in Moers ein Baum auf eine Stromleitung und abgefallene Äste blockierten Straßen. Auch im Rhein-Erft-Kreis behinderten Äste den Verkehr. In Oberaußem deckte der Wind laut Polizei mehrere Hausdächer ab, und an der Zuckerfabrik in Elsdorf drohten Wellblechplatten vom Dach zu fallen.

Ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes in Essen sagte, die Schauer- und Gewitterlinie sei über das ganze Land gezogen. Dabei hätten die Windböen verbreitet Stärke 8, vereinzelt auch Stärke 9 oder 10 erreicht.

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung