Region: Siebenschläfertag verspricht viel Sonne für die Region um Aachen

Region : Siebenschläfertag verspricht viel Sonne für die Region um Aachen

Sonne von morgens bis abends und das den ganzen Sommer lang - wer an die Vorhersagekraft des Siebenschläferwetters glaubt, kann sich schon mal freuen. Für den diesjährigen Siebenschläfertag an diesem Mittwoch sagten Meteorologen nämlich 26 bis 28 Grad in Teilen NRWs voraus.

In der Region setzt sich das Hoch am Dienstag fest und kann seine Qualitäten entfalten. Die zeigt sich an diesem Tag zehn bis elf Stunden, was sich auch auf die Temperaturen auswirkt. In Aachen werden bis zu 25 Grad erreicht.

Der Mittwoch bringt den Sommer auf Trab, wie eifelwetter.de berichtet. Außer ein paar Schönwetterwolken wird es den gesamten Tag sonnig, die Temperaturen steigen nochmal auf 25 Grad in Vossenack, 26 Grad im Eupener Land, 27 Grad im Indetal und Aachen und auch bis zu 28 Grad sind in Teilen der Eifel möglich.

Dieser Trend setzt sich Donnerstag und Freitag weiter fort. Am Freitag kann sogar 14 Stunden lang die Sonne scheinen. Zum Wochenende soll es dann richtig heiß werden: Samstag und Sonntag kann rund um Aachen die 30-Grad-Marke geknackt werden. In Teilen der Eifel werden bis zu 31 Grad erwartet.

„Wie das Wetter am Siebenschläfer sich verhält, ist es sieben Wochen lang bestellt”, lautet eine der vielen alten Bauernregeln für den Tag. Statistiken zufolge liegt die Wahrscheinlichkeit für die Siebenschläfer-Vorhersage dabei hoch - im Westen bei 60 Prozent, im Süden Deutschlands sogar bei 80 Prozent.

„Diese Bauernregel ist eine mit der höchsten Trefferquote”, sagte der DWD-Sprecher. Zu dieser Zeit stabilisiere sich die Wetterlage, weshalb diese alte Regel oft stimme.

Eine „Perfekter-Sommer-Garantie” sei es aber trotzdem nicht. Durch die Einführung des Gregorianischen Kalenders im 16. Jahrhundert habe sich der Siebenschläfertag eigentlich auf den 7. Juli verschoben. Der DWD ist der Meinung, es müsse vom 27. Juni an auf das Wetter der ganzen folgenden Woche geschaut werden. Erst dann seien verlässliche Sommer-Prognosen möglich.

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung