Merzenich: Schwerer Unfall: A4 Richtung Köln lange gesperrt

Merzenich: Schwerer Unfall: A4 Richtung Köln lange gesperrt

Nach einem Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten war die Autobahn 4 auf Höhe der Anschlusstelle Merzenich am Samstag fast fünf Stunden lang gesperrt. Erst am Nachmittag konnte die Strecke wieder freigegeben werden.

Nach Angaben der Autobahnpolizei Köln ereignete sich der Unfall gegen 10.50 Uhr. Ein 21-jähriger Autofahrer geriet mit seinem Fahrzeug aus bisher ungeklärter Ursache nach links gegen die Mittelleitplanke, fuhr dann nach rechts und prallte dort gegen einen Lastwagen, wodurch sich das Auto des Mannes überschlug.

Der Autofahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht, der 53-jährige slowakische Fahrer des Lasters blieb unverletzt.

Nach Angaben der Autobahnpolizei wurde der Verkehr zunächst noch über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet, zur Unfallaufnahme wurde die A4 in Richtung Köln dann jedoch komplett gesperrt und konnte erst gegen 15.40 Uhr wieder freigegeben werden. Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich bis zur Anschlusstelle Langerwehe.

(mvb)
Mehr von Aachener Zeitung