Aldenhoven: Schwer verletzt: Heinsberger kommt von der Autobahn ab

Aldenhoven: Schwer verletzt: Heinsberger kommt von der Autobahn ab

Schwer verletzt und in seinem Wagen eingeklemmt wurde ein Mann bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 44. Der 51-jähriger Fahrer aus Hückelhoven fuhr gegen 19 Uhr auf der A44 in Richtung Aachen und wollte an der Abfahrt Aldenhoven die Autobahn verlassen, doch dabei kam er von der Straße ab.

In einer Rechtskurve verlor er aus noch ungeklärter Ursache gegen 20.15 Uhr die Gewalt über sein Fahrzeug, rutsche geradeaus durch Buschwerk und prallt frontal gegen einen Baum. Der Aufprall war so heftig, dass der schwer verletzte Fahrer in seinem Gefährt eingeklemmt wurde und von der herbeigerufenen Feuerwehr befreit werden musste. Mit Motorsäge und Schneidwerkzeug bahnten sich die Wehrleute einen Weg zum Unfallwagen.

Während der Rettungsmaßnahmen mit technischem Gerät bemühten sich Notarzt und Sanitäter um den Verletzten, der mit dem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus transportiert wurde. Rund 30 Kameraden der Löschgruppen Aldenhoven, Dürboslar und Niedermerz befreiten den Fahrer, stellten den Brandschutz sicher und leuchteten die Unfallstelle aus.

Bis zum Ende der Rettungs- und Aufräummaßnahmen gegen 22 Uhr war die Abfahrt durch die Autobahnpolizei gesperrt.

(ma.ho.)