1. Region

Düsseldorf: Schweizer Junge: Polizei muss riesige Datenmenge sichten

Kostenpflichtiger Inhalt: Düsseldorf : Schweizer Junge: Polizei muss riesige Datenmenge sichten

Nach dem mutmaßlichen sexuellen Missbrauch eines Schweizer Jungen in Düsseldorf muss die Polizei mehrere Terabyte Daten auswerten. Die Datenmasse war bei der Durchsuchung der Wohnung des Verdächtigen, eines 35-jährigen Kochs, sichergestellt worden.

Da„s disn eivel ocenhW itr.ebA iWr eahnmc zjett esnenur J”ob, tesga ein izePrcrieeslohp am wciM.ttho eDi eizolPi rfpüt rvo ll,mae bo se nhco hmre fOepr tgib.

nI der nnhgouW sde Mseann, aus erd niee taieSpeizhienl den svetisernm gnJenu in red cthNa zmu Sogntan ehgtol etat,h raw cahu egodnKreifranpiro enttdkce rwo.nde rDe hcgVärdeeit ist enegw nleiekrre ueekgBritdetls brvttasefo,r nctih aerb ngewe xeturafsale.ttnaS eGnbügeer end lrEnimtter ath re sbglian zu end oürrwenVf ceheggn.wsie

rDe heä3g-r5Ji asu sldsDüroef zistt neewg dse cadrshteV auf shercewn lneeexusl sdanmcsuKebhsiir dun ergbneFiuutehbsair ni faurneUtnghcth.uss Er losl rübe sda pneCetrmpenrueIol-istt tceiMarnf tuner eienm ymoePduns oknttaK uz dme ueJgnn moeuennmafg en.abh rDe gneuJ raw sib uz chta gTea in rensei Glat,ew wra imh aber lciigseewröhme äscnuzht lirewilgif egg.tlfo