1. Region

Düsseldorf: „Schweine-Affäre”: Agrarministerin weist Vorwürfe zurück

Kostenpflichtiger Inhalt: Düsseldorf : „Schweine-Affäre”: Agrarministerin weist Vorwürfe zurück

NRW-Agrarministerin Christina Schulze Föcking hat Vorwürfe im Zusammenhang mit der „Schweine-Affäre” im Mastbetrieb ihrer Familie zurückgewiesen. Man müsse trennen zwischen „Vorgängen im privatwirtschaftlichen Betrieb meiner Familie” und ihrem Ministeramt, sagte die CDU-Politikerin am Mittwoch im Agrarausschuss des Landtags.

iSe ellest chis reihr uergntaVwrnot dnu ehba hsci armhehcf umz llFa egtärß.eu mI itsMertbeab irrhe eFlaimi sie es eziurkgtiz uz nuehgw„ecßilröaenh ktähv”fKliuesnerearn nogkem,me anm heab lncselh hangteeld dun uach tosofr ieen tirnrTizäe on.genhzegziu

erD tgDbreS-PnAedeo iCintasrh hDam terrekisiit, uhezcSl cöFkgni sei ,nefbngae es ümess anlizfegweet nedw,re ob sei rih Amt auäbgnnigh ueansbü önek.n ürtir-kilonePenG rhNiowc Rßeü tsea,g dei ormennonitafI sau dme Mimritiesun eisne rsiehb uensdän.tceth

saD useäzngdti Vieteärmrtna etath fua emd ofH ei„nek neearrindvge dentgsanBaenun” stltee.tlegsf hmicliHe mgeuoafennme Blride nov neSecnihw imt bisbaennsege nwnechzäS eanwr bei rs„tne TV” eieztgg erwdon. eSi tatenh rzu zngeeiA rneie aTeguaoisrznchtiotnrsi dnu ttoeftrndrsugküinceRr enegg die itseinnriM hfgte.ür ieD latfnthSwcassatata etremiltt tnihc gnege edi ,trePkioiiln dei ihcs eist 2001 vzkusesise asu edr nLguite ggzeoüerzncuk hab.e