1. Region

Köln: Schutz vor Anschlägen: Privater Sicherheitsdienst am Kölner Dom

Kostenpflichtiger Inhalt: Köln : Schutz vor Anschlägen: Privater Sicherheitsdienst am Kölner Dom

Ein privater Sicherheitsdienst hat mit einem Wagen und zwei Mitarbeitern an einer zentralen Stelle vor dem Kölner Dom die Überwachung übernommen. Da die Lieferung von zwei Spezialpollern zum Schutz vor Anschlägen sich noch bis Mitte September verzögern werde, habe man den Sicherheitsdienst engagiert, sagte ein Stadt-Sprecher am Freitag.

koKunepttns iset iMtte iuJl üfr wzie Mna:oet udRn 7.0000 .oruE Dei ei,iPzol ide zuorv uaf med rllaplztfaWa imt meien intaferSgwe ein arhJ angl tepirtos wr,a haeb rsnigtaiseil, dsas eis deis asu elanPrenosdrügn lensnlteei wloe.l Die nBd-tgeZl„u”ii ettha uzovr .therbecit

aNhc emd srnrolcaerhTga von eanlorcaB rvo mieen hraJ enhatt huca ieelv nKmemonu ni WRN äiezuchszlt earmethihihsemnncSßa .esoslsnbech Rund um edr öelKnr omD ist erd raWlfplaalzt ltau raecrtesShdtp red ziengie ncoh ntchi imt ollPren eetesihcrg uZw.eg