1. Region

Köln: Schutz vor Anschlägen: Privater Sicherheitsdienst am Kölner Dom

Köln : Schutz vor Anschlägen: Privater Sicherheitsdienst am Kölner Dom

Ein privater Sicherheitsdienst hat mit einem Wagen und zwei Mitarbeitern an einer zentralen Stelle vor dem Kölner Dom die Überwachung übernommen. Da die Lieferung von zwei Spezialpollern zum Schutz vor Anschlägen sich noch bis Mitte September verzögern werde, habe man den Sicherheitsdienst engagiert, sagte ein Stadt-Sprecher am Freitag.

kKsnptnoetu tsie ietMt luiJ üfr weiz enM:ato duRn 00.700 Eo.ru Dei Piozle,i ide ovruz fau dme lfaWltrzlaap tmi nieem niftgerweSa nei ahJr agnl etrotips w,ar eabh isnirtegl,ias assd sie esid sau naeoürenrldsPgn lsenieenlt ll.owe Dei -nBg„uZditl”ei hetta ourvz i.trehcbet

hcNa edm rolTsnaacrgreh nov eonlrcaBa rov enemi rhJa ntahet achu vleie uKomemnn ni NRW iäeuzhstlcz hrencemSteainhßmiash b.sscensoleh uRdn um rde erKlön Dom sti red alaWftllzapr tlau pcerahtertsSd erd eeignzi nhco hticn mit ronllPe rstiheegce gwueZ.