Bedburg-Hau: Schule nach Kellerbrand evakuiert

Bedburg-Hau: Schule nach Kellerbrand evakuiert

Eine Schule in Bedburg-Hau ist am Dienstag nach einem Kellerbrand evakuiert worden. Nach Angaben eines Polizeisprechers konnten sich die etwa 140 Schüler und rund 60 Lehrer und Betreuer unverletzt in Sicherheit bringen.

Sie wurden in einer Turnhalle versammelt. Der 47-jährige Hausmeister wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Im Heizungskeller der Schule war die Plastikummantelung der Heizungsanlage in Brand geraten. Durch die Rauchentwicklung war der Feueralarm ausgelöst worden. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, so dass nur geringer Sachschaden entstand.

Nachdem das Gebäude durchgelüftet wurde, konnten alle Schüler und Bediensteten wieder zurück.

Mehr von Aachener Zeitung