Düren/Aachen: Schüsse auf Fußballer Deniz Naki: Staatsanwaltschaft sucht Zeugen

Düren/Aachen: Schüsse auf Fußballer Deniz Naki: Staatsanwaltschaft sucht Zeugen

Im Fall der Schüsse auf das Auto des in Düren geborenen deutsch-türkischen Fußballprofis Deniz Naki auf der Autobahn 4 sind die Hintergründe weiter unklar — die Staatsanwaltschaft sucht nun nach Zeugen.

Der 28-jährige Naki war in der Nacht zum Montag auf der A4 aus einem fahrenden Wagen beschossen worden. Der frühere deutsche U21-Nationalspieler mit kurdischen Wurzeln sieht sich als Opfer einer politisch motivierten Tat.

Wie die Staatsanwaltschaft Aachen am Freitag mitteilte, war Naki zwischen 22 und 23 Uhr mit einem mattschwarzen Porsche Cayenne in Richtung Köln unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Weisweiler und Langerwehe seien dann die Schüsse aus einem dunklen Wagen — vermutlich einem Kombi — abgegeben worden, der Naki überholte. Das Fahrzeug, das mit nicht erkennbaren oder abmontiertem hinteren Kennzeichen unterwegs gewesen sein soll, habe nach der Tat seine Fahrt in Richtung Köln fortgesetzt.

Die Staatsanwaltschaft bittet nun die Öffentlichkeit darum, Angaben zu dem Vorfall oder den beschriebenen Fahrzeugen zu machen. Hinweise nimmt die Polizei Aachen unter den Telefonnummern 0241/9577-31101, 0241/9577-34210 sowie in jeder Polizeidienststelle entgegen.

(mvb)
Mehr von Aachener Zeitung