Köln: Schreiender Mitarbeiter verjagt bewaffneten Räuber

Köln: Schreiender Mitarbeiter verjagt bewaffneten Räuber

Durch die überraschende Reaktion eines Mitarbeiters ist am Samstag ein bewaffneter Raubüberfall auf eine Spielhalle in Köln-Buchheim gescheitert.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte der maskierte Räuber den 64-jährigen Angestellten mit einer Pistole bedroht und Bargeld gefordert. Der Mitarbeiter zeigte sich jedoch unbeeindruckt und schrie den Räuber mehrfach an, dass er das Geschäft verlassen sollte. Dadurch war der etwa 20 bis 30 Jahre alte Täter offenbar so verschreckt, dass er die Spielhalle ohne Beute verließ.

Den Angaben zufolge hatten sich zum Tatzeitpunkt noch drei Gäste in dem Laden aufgehalten. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können.

Mehr von Aachener Zeitung