1. Region

Einsatz an der A44: Schleusung von Großfamilie vereitelt

Einsatz an der A44 : Schleusung von Großfamilie vereitelt

Die Bundespolizei hat am Dienstagabend an der Autobahn 44 – auf Höhe des Rastplatz Königsberg – die Schleusung einer Großfamilie vereitelt.

Ein 41-jähriger Mann hatte versucht, in seinem Kleinbus drei Erwachsene und sechs Kinder im Alter von einem bis zehn Jahren von Belgien nach Deutschland einzuschleusen. Er gab gegenüber den Polizeibeamten an, er habe sie in Brüssel aufgenommen, um sie nach Köln zu bringen.

Im Fahrzeug fanden die Beamten noch Reste von ausländischen Asylbescheinigungen auf. Im Verlauf der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Erwachsenen in Kroatien bereits asylrechtlich registriert waren. Die Familie stellte auf der Dienststelle der Bundespolizei ein Schutzersuchen; sie wurde an eine Aufnahmeeinrichtung des Landes weitergeleitet. Die Erwachsenen erhielten eine Anzeige.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen gegen den Schleuser eingeleitet. Auch er erhielt eine Anzeige.

(red/pol)