Düsseldorf: Schießerei in Düsseldorf: Angeschossener nun selbst in U-Haft

Düsseldorf : Schießerei in Düsseldorf: Angeschossener nun selbst in U-Haft

Gut drei Wochen nach einer Schießerei in einem Lokal nicht weit vom Hauptbahnhof in Düsseldorf hat die Polizei einen Verdächtigen ermittelt. Der 30-jährige Mann, der bei dem Schusswechsel selbst schwer verletzt wurde, soll auch selbst geschossen haben, teilte die Polizei am Freitag mit.

Die kriminaltechnischen Untersuchungen hatten ergeben, dass der von einem Schuss in den Oberkörper getroffene Mann wohl auch Täter sei.

Der 30-Jährige, der stationär in einer Klinik behandelt werden musste, ist laut Polizei nun in Untersuchungshaft. Grund für die Auseinandersetzung war offenbar ein Beziehungsstreit. Die Polizei sucht noch nach weiteren Beteiligten.

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung