Köln: Schau in Köln zum Thema Weihnachten in der politischen Propaganda

Köln: Schau in Köln zum Thema Weihnachten in der politischen Propaganda

Unter dem Motto „Von wegen Heilige Nacht” ist ab Freitag, 6. November im Kölner NS-Dokumentationszentrum eine Ausstellung zum Thema Weihnachten in der politischen Propaganda zu sehen.

Bei der bis zum 17. Januar 2010 dauernden Schau seien etwa Christbaumschmuck in Form von Soldaten oder weihnachtliche Feldpostkarten mit Motiven von Handgranaten zu sehen, teilte das Dokumentationszentrum am Donnerstag mit.

In der Ausstellung werde das Weihnachtsfest im Ersten Weltkrieg thematisiert, die Soldatenfeiern an der Front und die Militarisierung des Kinderzimmers. Den größten Teil der Ausstellung nehme das Thema Weihnachten im Nationalsozialismus ein, mit dem Versuch, das christliche Fest zur „völkischen” Sonnenwendfeier umzufunktionieren. Der Zweite Weltkrieg erhalte eine besondere Betonung mit dem Mythos der „Soldatenweihnacht” und einem immer einfacheren Weihnachtsfest an der Heimatfront.

Das NS-Dokumentationszentrum ist dienstags, mittwochs und freitags von 10 bis 16 Uhr, donnerstags von 10 bis 18 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 3,60 Euro, ermäßigt 1,50 Euro.

Mehr von Aachener Zeitung