Mönchengladbach: Sattelzug stürzt im Autobahnkreuz um: Fahrer schwer verletzt

Mönchengladbach : Sattelzug stürzt im Autobahnkreuz um: Fahrer schwer verletzt

Auf der Autobahnverbindung zwischen Düsseldorf und Aachen ist am Montag zu starken Behinderungen gekommen: Im Autobahnkreuz Mönchengladbach-Wanlo war am Morgen ein Sattelschlepper in der Überleitung der A46 aus Richtung Düsseldorf zur A61 in Richtung Koblenz umgestürzt und hatte die Fahrspur blockiert. Der Fahrer wurde schwer verletzt.

Nach Angaben der Autobahnpolizei Düsseldorf hatte der Fahrer des Sattelzuges, ein 32-jähriger Mann aus Dortmund, gegen 5.15 Uhr zu Beginn der Überleitung die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Die Bergung des verunglückten Sattelzuges zog sich den ganzen Tag über hin. Foto: Günter Jungmann

„Er versuchte noch, sein Fahrzeug abzubremsen und nach rechts in Richtung Fahrbahnmitte zu lenken“, heißt es im Bericht der Polizei. Dabei kippte der gesamte Sattelzug auf die linke Fahrzeugseite und riss mehrere Teilstücke der Schutzplanke ab, ehe er auf der Seite liegend zum Stehen kam. Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Bergung des verunglückten Sattelzuges zog sich den ganzen Tag über hin. Foto: Günter Jungmann

Die aufwendigen und langwierigen Bergungsarbeiten zogen sich den ganzen Tag über hin. Die Ladung des Lastwagens, Lebensmittel, musste per Hand umgeladen werden. Die Fahrspur konnte am Montagabend erst gegen 18.40 Uhr wieder freigegeben werden.

Die Bergung des verunglückten Sattelzuges zog sich den ganzen Tag über hin. Foto: Günter Jungmann
(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung