Kerpen: Sattelzug rammt Kleintransporter auf A4: Zwei Schwerverletzte

Kerpen: Sattelzug rammt Kleintransporter auf A4: Zwei Schwerverletzte

Auf der Autobahn 4 hat es am Samstagvormittag einen schweren Unfall mit zwei Schwerverletzten gegeben. Ein Sattelzug fuhr gegen einen auf dem Standstreifen stehenden Kleintransporter, geriet außer Kontrolle und stürzte um. Der Fahrer und ein Beifahrer erlitten schwere Verletzungen, der Fahrer des getroffenen Lieferwagens leicht. Der Lkw-Fahrer gab an, er sei von einem Bus abgedrängt worden.

Der Unfall ereignete sich gegen 10 Uhr auf der A4 zwischen Elsdorf und Merzenich in Fahrtrichtung Aachen. Der Lastwagen war auf der rechten Fahrspur unterwegs, rund zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Merzenich prallte er dann seitlich gegen den stehenden Kleintransporter. Der Sattelzug stürzte daraufhin auf die Seite.

Der 59-jährige Fahrer des Sattelzuges sowie sein 22-jähriger Beifahrer wurden von herbeigerufenen Rettungskräften schwer verletzt aus der Fahrerkabine befreit. Der 59-jährige Fahrer des Lieferwagens erlitt leichte Verletzungen. Alle drei wurden mit dem Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Nach Angaben des Lkw-Fahrers hatte ihn zuvor ein weißer Reisebus nach einem Überholvorgang abgedrängt. Die Polizei sucht nun Zeugen für den Vorfall.

Die A4 musste während der Rettungs- und Aufräumarbeiten für rund drei Stunden lang voll gesperrt werden. Gegen 13 Uhr konnte die Autobahn wieder freigegeben werden.

Hinweise zu dem flüchtigen weißen Reisebus nimmt das Verkehrskommissariat 2 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Wir haben die Angaben zum Unfallzeitpunkt und dem Hergang nach Polizeiangaben vom Sonntag aktualisiert und teilweise korrigiert.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung