1. Region

Haan: Säureanschlag von Haan: Ermittler kommen nicht weiter

Haan : Säureanschlag von Haan: Ermittler kommen nicht weiter

Vier Tage nach dem Säure-Anschlag auf den Finanzvorstand der RWE-Tochter Innogy in Haan bei Düsseldorf gibt es immer noch keinen Durchbruch bei den Ermittlungen. Polizisten sprachen am Donnerstag erneut mit dem Opfer, wie eine Sprecherin der Wuppertaler Staatsanwaltschaft bekanntgab. Bislang hatten weder der Manager noch seine Familie konkrete Hinweise auf die Täter geben können.

ieD Ksoorimosd-nmMi ilmrteete witeer in leal cnRnthiueg - aduz lhzäe ,chua bo rde e1ihäj-rg5 gaerMan fOper eeinr nsrgwulehVce rendgeow iens t.öennk mA mdenkonem nodheWeenc elslon mi Ufdlme des straoTt rwAhneno und gieöhclm uZneeg rtegbaf d.rnewe Die tltriemrE nlwoel os hrdsean,inuef ob es abuegcehBntno ,gba ide esi ocdh hnco ngwebetrreini tkeönn.n

reD eManrag war iesrteb orv scehs aehJnr laefbnrüel d.nreow Damsla edwru er lmgzeus.nceshagmane eiD taT eghhcsa eefbnslla na eniem nnongtgamreSo auf miene aebhcedegnnies wgßeFu. ieS konten nhcit fgkrlueäta n.reedw

canefihFzn erhrdBan hrGentü war ma gaonrtneSmgno ni aHna ebi resfdüDslo in neeri anagalPrke nov ewzi nkntnbeaenU innffegearg und zu oBedn genrwoef odernw. iSe ttecütehns mhi uäeSr nis Gscehit dun knonent lfih.nee htreüGn ritlet wsctsereh zntureeelgVn dun bwcetshe eiewitzes ni hfgaLeenre.sb eiD errltEimt ufsnett die taT sal vtsnreuceh drMo i.ne