Essen/Erkelenz: RWE bekräftigt Garzweiler-Pläne: Brief an Stadt Erkelenz

Essen/Erkelenz : RWE bekräftigt Garzweiler-Pläne: Brief an Stadt Erkelenz

Der Energiekonzern RWE hat bekräftigt, an seinen Plänen für den Braunkohletagebau Garzweiler II festzuhalten. Das habe das Unternehmen in einem Brief an den Bürgermeister der Stadt Erkelenz versichert, sagte eine RWE-Sprecherin am Freitag in Essen.

Es werde kein vorzeitiges Aus für den Braunkohletagebau geben. „Wir haben deutlich bekundet, dass wir an Garzweiler II und natürlich auch an der Umsiedlung der Ortschaften unverändert festhalten”, sagte die Sprecherin.

Medien hatten Woche berichtet, der Energieriese denke wegen mangelnder Rentabilität über ein vorzeitiges Ende für den Tagebau nach. Daraufhin hatte der Erkelenzer Bürgermeister Peter Jansen (CDU) angekündigt, die Vorbereitungen für weitere Umsiedlungen zu stoppen. In einem offenen Brief an NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hatte er eine rasche Klärung gefordert.

(dpa)