1. Region

Förderung: Rund ein Viertel an Mitteln aus Digitalpakt Schule beantragt

Förderung : Rund ein Viertel an Mitteln aus Digitalpakt Schule beantragt

Die Kommunen in Nordrhein-Westfalen haben bislang nur rund 223 Millionen Euro aus dem eine Milliarde Euro schweren Digitalpakt Schule bezogen.

Rund zwei Drittel der Anträge (146 Millionen Euro) seien bereits bewilligt worden, hieß es aus dem NRW-Schulministerium am Mittwoch. Noch vor einem halben Jahr hatten die Kommunen Anträge in Höhe von 87,4 Millionen Euro gestellt.

Weil die Förderrichtlinie zu den Hilfen erst spät in Kraft getreten sei, habe NRW viel Zeit verloren, kritisierte die Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft NRW, Maike Finnern. Zudem seien die Kommunen offenbar personell unterbesetzt und überfordert, die Mittel zeitnah abzurufen.

Wie das Schulministerium weiter mitteilte, seien zum Stichtag am 30. November aus dem Sofortausstattungsprogramm von den Schulträgern 136 Millionen Euro für Digitalgeräte beantragt worden. Davon seien 115 Millionen bereits genehmigt worden. Insgesamt können 178 Millionen Euro aus diesem Programm für bedürftige Schüler abgerufen werden.

Für die Ausstattung der Lehrer wurden bislang 79 Millionen von zur Verfügung stehenden 103 Millionen Euro beantragt und 72 Millionen Euro bereits bewilligt.

(dpa)