Euskirchen: Ruhestörung: Einwohner bedroht Polizisten mit Messer

Euskirchen: Ruhestörung: Einwohner bedroht Polizisten mit Messer

Ganz schlechte Idee: Ein 38-jähriger Mann hat am Donnerstagabend zwei Polizeibeamte bei einem Einsatz im Stadtteil Stotzheim mit einem Messer bedroht. Die Beamten wurden der Situation aber Herr - dem aggressiven Angetrunkenen dürften danach buchstäblich die Augen getränt haben.

Anlass des Einsatzes war eine Ruhestörung aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Kreuzberger Straße, in der sich gegen Mitternacht ein 41-Jähriger und ein 38-Jähriger aufhielten. „Die alkoholisierten Männer zeigten sich aggressiv und uneinsichtig gegenüber den Beamten“, heißt es im Polizeibericht.

Die Situation eskalierte, als die Männer sich weigerten, ihre Personalien anzugeben und in Gewahrsam genommen werden sollten. Um dies zu verhindern, bedrohte der 38-Jährige die Beamten sogar mit einem Küchenmesser. Erst als ein Beamter seine Dienstwaffe zog, legte der Mann das Messer beiseite.

Durch angeforderte Verstärkung und Einsatz von Pfefferspray wurden die Personen überwältigt und der Wache zugeführt.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung