Mönchengladbach: Rockerszene: Schüsse auf Ladenlokal in Mönchengladbach

Mönchengladbach: Rockerszene: Schüsse auf Ladenlokal in Mönchengladbach

In der Nacht auf Freitag sind in Mönchengladbach Schüsse auf ein Geschäft der Rockerszene abgegeben worden. In den letzten Wochen war es in der Stadt immer wieder zu Zwischenfällen im Milieu gekommen, darunter eine Detonation in einem Vereinsheim.

Wie die Rheinische Post berichtet, feuerte ein Vermummter um 23.20 Uhr mehrfach auf ein Ladenlokal, das der Rocker-Szene zugerechnet wird. Eine Täterbeschreibung gibt es nicht, bekannt ist nur, dass der Schütze mit einem Auto flüchtete.

Die Polizei fand mehrere Einschusslöcher. Die Straße, die im Rheydter Zentrum liegt, wurde großräumig abgesperrt und der Bereich von mit Maschinenpistolen bewaffneten Beamten gesichert.

In der selben Nacht wurden auch in einem Mönchengladbacher Park Schüsse abgegeben, diesmal mit einer Schreckschusspistole. Die Polizei schließt einen Zusammenhang jedoch vorerst aus.

Erst letzte Woche hatte es auf dem Vereinsgelände eines Rockerclubs in Mönchengladbach eine Explosion gegeben. Niemand wurde verletzt, jedoch Mauern und ein Tor beschädigt.

(red)