1. Region

Grevenbroich/Köln: Reitstall-Besitzer nach Unglück: „Uns kann man keinen Vorwurf machen”

Grevenbroich/Köln : Reitstall-Besitzer nach Unglück: „Uns kann man keinen Vorwurf machen”

Nach dem Unglück mit einer Kutsche am Rosenmontag in Köln verteidigt sich der Besitzer der durchgegangenen Pferde. „Uns kann man keinen Vorwurf machen”, sagte Friedhelm Tillmann von Gut Neuhaus in Grevenbroich. der „Neuß-Grevenbroicher Zeitung” (NGZ/Mittwoch). Die Pferde hätten eine sogenannte Gelassenheitsprüfung mit guten Noten bestanden.

deeuAmßr nätteh ise esbeirt am Knerlö Ugzmu im rageegvnnen rhJa meelmgnni.oet D„a sit lales tppoippt nlf,gueae” etsag red er.ltltibsatRzseie Am ntoMag nwrae in nlKö wzei eeuftrpcsdKh emib oesgagnmnRuzost dguaerce,nhgng nemssditne irev nchsMnee duernw vlre.ttze hNac ibeeArugheeuegnznnct nslole die eeirT tmi renie shcFela bfnoerwe rdewno ies.n eSi bniblee chan aPgolnbeiazien trnu.veelzt Bsirtee mi eenrangegnv Jhra raw ine Perfd im elKrön taosnzggRensmuo litrklaeb.o

uhAc mnnlTial gteh nciht nov mneei hlFere dre bdneei tKrltebalü .aus üFr nhi ies se liicshffcn,toeh sads edi ePfdre „nov ßaneu item”alrupin rudenw ndu gbea.nrrrietüee

auLt GNZ eslltt edr ltlaS sed eiä8ghJr6-n enesi erefdP nscho teis glnear ieZt üfr die nsmzntooegaegRsü in nlKö ndu edlrDsüfso zur enurügf.Vg Am vaerenegnng nogatM esein dei Pedfre ihgru dun nlsesega rhudc eid aStdt uegnaefl, sei hettnä nneei enßgro eTil sed esgueZwg „ovuöbasrr e,remitt”ges etags nTlilmna dre gitZu.en