Mönchengladbach: Regionalexpress erfasst Zirkusponys

Mönchengladbach: Regionalexpress erfasst Zirkusponys

Ein Regionalexpress hat am Donnerstag auf der Strecke von Mönchengladbach nach Düsseldorf zwei Zirkusponys erfasst und getötet.

Die beiden Ponys waren nach Angaben eines Sprechers der Bundespolizei zusammen mit vier Artgenossen aus dem Winterquartier eines Zirkus entlaufen. Laut Zirkusbetreiber hatten Unbekannte das Gatter des Geheges geöffnet, so dass die Tiere auf die Bahnanlage gelangen konnten.

Die vier überlebenden Ponys wurden von einer Streife der Bundespolizei eingefangen. Durch den Zwischenfall fuhren 15 Züge verspätet.

Mehr von Aachener Zeitung