1. Region

Wolfsrudel im Oberbergischen Land: Region nun offiziell Wolfsgebiet

Wolfsrudel im Oberbergischen Land : Region nun offiziell Wolfsgebiet

In der Nähe von Eitorf an der Grenze zu Rheinland-Pfalz lebt eine Wolfsfamilie – deshalb ist die Region jetzt offiziell als Wolfsgebiet ausgewiesen worden. Das teilte das nordrhein-westfälische Umweltministerium am Donnerstag in Düsseldorf mit.

In der Gegend lebt ein Rudel mit einer Wölfin und mindestens zwei Welpen, wie ein Videobeweis belegt. Den Nachweis eines Rüden gibt es bislang nicht.

Es ist das vierte Wolfsgebiet in NRW. Das erste in der Region Schermbeck nördlich des Ruhrgebiets wurde vor zwei Jahren ausgewiesen. Die dort lebende Wölfin wurde im Frühjahr mit einem zweiten Wolf gesehen, Hinweise auf Nachkommen gibt es aber nicht. Auch in der Senne bei Bielefeld und in der Region Eifel – Hohes Venn wurden standorttreue Einzeltiere nachgewiesen.

Das Wolfsgebiet Oberbergisches Land ist 754 Quadratkilometer groß und umfasst Teile des Rhein-Sieg-Kreises östlich von Bonn und des Oberbergischen Kreises. Es grenzt eine Pufferzone um das in Rheinland-Pfalz liegende Wolfsterritorium Stegskopf. Im neuen Wolfsgebiet können Landwirte nun auch Herdenschutzhunde kaufen. Die Anschaffung von wolfssicheren Zäunen wird bereits vom Land bezahlt.

(dpa)