Düsseldorf: Rechtsstreit um Kündigung des Apollo-Theaters geht weiter

Düsseldorf: Rechtsstreit um Kündigung des Apollo-Theaters geht weiter

Der Streit um die Räumungsklage gegen das Apollo-Varieté-Theater in Düsseldorf geht am Donnerstag (20. Mai, 9.30 Uhr) vor dem Oberlandesgericht (OLG) in die nächste Runde.

Die Eigentümer des Gebäudes unter der Rhein-Knie-Brücke wollen eine Kündigung rückwirkend zum 31. Dezember 2009 erreichen, nachdem sie damit vor dem Landgericht Düsseldorf gescheitert waren, wie das OLG am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte.

Die Vermieter hatten den Mietvertrag vor anderthalb Jahren mit der Begründung aufgehoben, dass der Mieter die technischen Anlagen nicht ordnungsgemäß gewartet und Reparaturen nicht durchgeführt habe. Der Mietvertrag endet eigentlich Ende 2012 und enthält eine Option zur fünfjährigen Verlängerung.