1. Region

Köln: Rechtsextremer „Freundeskreis Rade” vor Gericht

Köln : Rechtsextremer „Freundeskreis Rade” vor Gericht

Vor dem Landgericht Köln müssen sich seit Freitag acht mutmaßliche Mitglieder des rechtsextremen „Freundeskreises Rade” verantworten. Die jungen Männer sind der Bildung einer kriminellen Vereinigung und der gefährlichen Körperverletzung angeklagt.

Sei olensl ni 41 äFelnl egoveirndw enzdeetwgura deor lhtcpisio knisl iottnereeir shcenneM vtrzelte oder hrodbet a.bhne So dirw irene red gAegnktnlae ecubsi,gthdl ned nSho nesei slihdesnucnaä oskssbKezirite zu eBdon efwoergn bhnae - nßeihsnadlec ieefln thac emVmumter rebü nde anMn re.h

eDi eesrt hzuirsittGgnecs ma Faitrge needet oshnc acnh gewnien ,eunMtni da erd ePegeihtirdtlivcfr sniee der aklngeAegtn kkrna r.aw Dei stizreVnode echtriiRn uatrrebnhc edi neugadlhVrn ibs Mtthc.wio iDe hnoeihersrwl-sdfäientc Pzeilio hteta dne ierrn„usdskFee Ra”de im Airpl nnegeegrvna rsJeha gnaifuefel lsse.na eiS amglensbeacthh tnlo,eiPs Mresse udn areedn e.nfaWf tHiner dme malhrosen anemN re„sersedukFni da”Re earbvgr scih nhac nsrtesnEkneni edr rriltmEte eeni wgltetetäaig pp,e-zraGeouNin ide im Brgcnseehi Lnad e.tereiopr