1. Region

Köln: Raserfall muss vor dem Landgericht behandelt werden

Köln : Raserfall muss vor dem Landgericht behandelt werden

Der Tod einer unbeteiligten Radfahrerin durch Raser in Köln wird nicht vor dem Amtsgericht, sondern vor dem Landgericht verhandelt. Das entschied das Oberlandesgericht Köln nach eigenen Angaben vom Freitag und gab damit einer Beschwerde der Staatsanwaltschaft statt.

Zur erdgBunnüg sveirew das artcheinlOsgbeedr auf asd eßgor brriaolneeegü eess,Mretneindei sda erd aFll fnengdeu eatht. sDa nihdracetgL tteha ned Flal na ads iierdnreeg mteiAgtshcr eteg,rdiel hdoc edsie ihntsncEedgu sit nnu nfeeghuba.o

ieD eindeb nntgegakeAl lslone im ilprA disees resJha nei esilgleal nturnneeoA mi leidatStt eihmüMl esnrttvteaal b.neah Dibae atthe der neie ekgantlgeA hwlo edi ltoenrlKo rbeü ensien ngWea ,lvroener enie 19 Jhrae ltea rfRrnaihdae mka zu e.doT saD riLaegntchd woellt den aFll hictn lrndev.aehn Es mi,teen eewrd dei zu eernwtdear öheH red tfSaer ohnc ied neBeutudg rde Tat nghieeetrrttfc neei rlungVadehn ovr edm dLenhtgar.ci

aDs crebnaOsietrdehlg sah edsi aren.sd muZ nieen ehba se sdeeis haJr ni Köln heererm Tläleseofd hrudc llegaiel nAtunneroe geegbn,e zmu enndaer beah rde lFal sbewdeeunit uBgcehtan in edr erePss d.nefguen Ailnel acdudhr heascw hmi oersbdeen tegedBnuu u.z esiD ahbe dsa edcnLiarthg besehnerü.