Ralf Schumacher aus Eschweiler wird Jungfrau bei Dreigestirn

Mitglied im Reiterkorps Jan von Werth : Ralf Schumacher aus Eschweiler wird Jungfrau beim Kölner Dreigestirn

Ralf Schumacher aus Eschweiler hat in der Session des Kölner Karnevals 2020 eine besondere Aufgabe: Er komplettiert das Dreigestirn und wird als Jungfrau Griet in der fünften Jahreszeit zu sehen sein.

Der 52-Jährige ist seit 2013 Mitglied vom Reiterkorps Jan von Werth, das erstmals seit 35 Jahren wieder das Dreigestirn stellt, wie der Kölner Stadt-Anzeiger berichtete.

Neben Alemannia-Fan Schumacher bilden Christian Krath aus Köln-Poll als Prinz Christian II. und Frank Breuer aus Köln-Longerich als Bauer Frank das Dreigestirn. Das Festkomitee Kölner Karneval stellte das designierte Trifolium am Freitag in einer Grundschule in Kalk vor, wo das Reiterkorps in den vergangenen Jahren schon einige Male aufgetreten war.

Schumacher wählte seinen Rufnamen Griet aus Verbundenheit zu seinem Reiterkorps aus. Auf dessen Webseite liest man von der Legende um den Knecht Jan, der von der Magd Griet zunächst verschmäht wird und dann im Dreißigjährigen Krieg zum Reiter-General aufsteigt. Beim Wiedersehen der beiden erkennt Griet dann, welchen Fehler sie begangen hat.

Die Session, die unter dem Motto „Et Hätz schleiht em Veede!“ steht, startet – natürlich – am 11. November und geht bis zum Aschermittwoch am 26. Februar 2020.

(red)