Köln: Radfahrerin von Lok angefahren

Köln: Radfahrerin von Lok angefahren

Eine 20-jährige Radfahrerin ist am Montag in Minden von einer Lok angefahren worden.

Wie ein Polizeisprecher am Dienstag mitteilte, war die junge Frau auf einem unbefestigten Weg neben der Gleisanlage gegangen. Beim Überqueren der Gleise übersah sie einen von links kommenden Zug. Die Lokomotive mit vier angehängten Waggons war langsam gefahren und hatte Pfeifsignale gegeben.

Die Radfahrerin wurde von der Lok getroffen und zu Boden geworfen. Dabei wurde sie nur leicht verletzt. Die Polizei vermutet, dass die 20-Jährige den Zug nicht bemerkt hatte, weil sie Ohrstöpsel trug.