Aachen: Polizist gesteht: Töchter missbraucht

Aachen: Polizist gesteht: Töchter missbraucht

Ein 53-jähriger Polizeibeamter aus Herzogenrath ist seit Montag vor dem Aachener Landgericht wegen schweren sexuellen Missbrauchs seiner beiden minderjährigen Töchter angeklagt.

Der früher bei der Eschweiler Autobahnpolizei beschäftigte Beamte ist seit 2005 suspendiert.

Da wurde bekannt, dass er seine beiden leiblichen Kinder von 1985 bis 1999 insgesamt zwölf Mal sexuell missbraucht haben soll.

Der inzwischen wegen Depressionen in Behandlung befindliche Angeklagte gab zu, an den beiden Mädchen zumeist in alkoholisiertem Zustand Sexhandlungen begangen zu haben.

Unstrittig soll der Missbrauch bei der älteren Tochter 1985 „im Grundschulalter” begonnen haben.

Verteidiger Norbert Hack machte geltend, dass die Jüngere bei der ersten Tat im gleichen Alter und nicht erst drei Jahre alt gewesen sei.

Mehr von Aachener Zeitung