1. Region

Kerpen: Polizei vor Braunkohle-Protesten: Kein Raum für Straftäter

Kerpen : Polizei vor Braunkohle-Protesten: Kein Raum für Straftäter

Wenige Tage vor Beginn des Klimacamps Rheinland mit geplanten Braunkohleprotesten hat die Polizei eine konsequente Strafverfolgung angekündigt. „Hier darf kein Raum für Straftäter sein”, sagte der Aachener Polizeipräsident Dirk Weinspach am Montag in Kerpen-Buir am rheinischen Tagebau Hambach. Die Polizei werde bei dem großen Einsatz vom Freitag an bis zum 29. August von Kräften aus ganz Nordrhein-Westfalen verstärkt, sagte er bei einer Bürgerinformation.

sDa cKilmpama awrteetr isb zu 0006 ekganogBrnlrueeh und Kcmezrhstialü mi shRciinneeh vR.iree Dsa tssbdüiknioAnn Ened„ edläenG” tha sua slAans dse sapCm für dei ietZ vom .24 isb 29. uutsgA uz ktoinnAe des lvizne„i Uehsa”snromg fe.eungaruf hcNa Ianenimootnfr erd zPileoi nlolew eis ni abgeTeau egednrnnii dun nheeaKonbhl nbl.eikeocr

riW„ erwned Srego retgn,a dass die rusfIttarknru tnihc gafg,nerenif nihct escbdätigh nud nhcit trrezöts wdr,i” saetg ePnittoilriz-Eileseza ulHemt enLtn.zar ieD zlPieio eedrw na mstemitnbe nTega nrud um ied Urh mi zEitnsa n.sei Die oPieilz hgte dvnao usa, asds red kHhpenöut der PistoetntkrAneo- mvo .42 isb uzm 2.6 suuAtg iens .wdir mZu thcuzS des silmaK dnfroer ide tsetinkAiv nde otgfeonirs tsgsAuei sua edr B.rkleahuno