Düsseldorf: Polizei: Verkehrsregeln bei Autokorsos beachten

Düsseldorf: Polizei: Verkehrsregeln bei Autokorsos beachten

Das nordrhein-westfälische Innenministerium mahnt Autofahrer zur Rücksicht bei Autokorsos nach Fußball-WM-Spielen. „Bei aller Freude dürfen Rücksichtnahme und Regeln nicht außer Acht gelassen werden”, sagte ein Ministeriumssprecher auf ddp-Anfrage am Freitag in Düsseldorf.

Gefährdungen, grobe Verkehrsverstöße oder Straftaten werde die Polizei konsequent verfolgen.

Privatfahrzeuge dürften zwar beflaggt werden, sagte er weiter. Bei Fahrten mit höherer Geschwindigkeit sollten Flaggen jedoch abgenommen werden. Denn sie könnten sich lösen und eine Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer darstellen.

Nordrhein-Westfalens Polizisten dürfen während der Fußball-Weltmeisterschaft keine Flagge zeigen. Das Schmücken von Uniformen oder Einsatzwagen mit Fahnen oder Wimpeln in den deutschen Nationalfarben Schwarz-Rot-Gold als Sympathiebekundung für die Nationalelf sei „selbstverständlich” aus Gründen der Neutralität nicht erlaubt, sagte der Sprecher.

In Sachsen-Anhalt zum Beispiel dürfen Polizeibeamte wie bereits während der WM vor vier Jahren mit der Deutschlandfahne am Auto Streife fahren.